Teilwertabschreibung auf Aktien nach Maßgabe des Börsenkurses am Bilanzstichtag (BFH)

 

Von einer voraussichtlich dauernden Wertminderung gem.§ 6 Abs. 1 Nr. 2 Satz 2 EStG 1997i. d. F. des StEntlG 1999/2000/ 2002 ist bei börsennotierten Aktien grds. dann auszugehen, wenn der Börsenwert zum Bilanzstichtag unter denjenigen im Zeitpunkt des Aktienerwerbs gesunken ist und der Kursverlust die Bagatellgrenze von 5% der Notierung bei Erwerb überschreitet. Auf die Kursentwicklung nach dem Bilanzstichtag kommt es hierbei nicht an (Bestätigung und Präzisierung der Rspr.).

(BFH, Urteil vom 21.09.2011 - I R 89/10)

 

 

 

Anforderungen an die Rechtsbehelfsbelehrung (FG)


 

Die Rechtsbehelfsbelehrung eines Steuerbescheides, die eine Behörde erlassen hat, die insbesondere durch Angabe ihrer E-Mail-Adresse in der Fußzeile des Verwaltungsaktes und im sonstigen Schriftverkehr die Bereitschaft zur Entgegennahme elektronischer Dokumente erklärt hat, muss ausdrücklich auf die Möglichkeit der Einspruchseinlegung per E-Mail hinweisen, um die Anforderungen des§ 356 Abs. 1 AOzu erfüllen.

(FG Niedersachsen, Urteil vom 24.11.2011 - 10 K 275/11)